Sie sind hier: Aktuelles » Mehrere Einsätze für die Wasserwacht Kiefersfelden

Mehrere Einsätze für die Wasserwacht Kiefersfelden

An Fronleichnam, Donnerstag, den 4. Juni wurde die Wasserwacht Kiefersfelden kurz nach Dienstbeginn am Kieferer See als Notarztzubringer alarmiert. Weil die Mannschaft der Rettungswache Kiefersfelden bei einem anderen Einsatz gebunden war, wurde der Rettungshubschrauber Heli 3 mitsamt Notarzt alarmiert. Dieser landete am Sportplatz, und wir mussten den Notarzt zum Einsatzort im Alpenpark verbringen.

Am Sonntag, den 7 Juni gegen 18.00 Uhr alarmierte die Leitstelle die Wasserwacht-Schnelleinsatzgruppe (SEG)den Hubschrauber Heli 3 und sämtliche Anrainerfeuerwehren beidseits vom Inn. Gemeldet war „Person im Inn“. Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Person leider nur noch tot, kurz nach der Staustufe Oberaudorf auf österreichischer Seite geborgen werden.

Nur zwölf Stunden später wieder Piepser Alarm für die Wasserwacht Kiefersfelden. Erneut lautete die Meldung „Person im Inn“. Ein Fahrgast aus einem vorbeifahrenden Zug wollte eine Person treibend im Inn gesehen haben. Wiederum löste die Leitstelle daraufhin, wir tags zuvor größeren Alarm aus. Da der Inn zu diesem Zeitpunkt nach starken Unwettern in Tirol leichtes Hochwasser führte und viel Treibgut beinhaltet war, konnten die Boote nur erschwert eingesetzt werden. Gegen 10.00 Uhr wurde die Suche schließlich ergebnislos abgebrochen.

19. August 2015 08:53 Uhr. Alter: 3 Jahre